Paul Firmware-Entwickler | seit 2005 bei Trotec

Paul

Etwas ist solange unmöglich, bis man es sich vorgestellt hat.

Paul
Firmware-Entwickler
seit 2005 bei Trotec

So würde ich meinen Job einem Freund beschreiben:

Ich programmiere die Elektronik der Laserplotter und erwecke damit das Gerät zum Leben. Die Entwicklung der Firmware ist ein umfassendes Gebiet. Es muss immer möglich sein, die Firmware mit neuen Features zu erweitern. Für jede neue Manager Software muss eine Kommunikation mit dem Lasergerät gewährleistet sein.

Was ist das Spezielle an meinem Job?

Von den Produktmanagern wird ein neues "Feature" gewünscht (zB. in Absprache mit den Kunden) und im Team wird überlegt, wie man dieses am besten umsetzen kann. Spannend sind für mich vor allem Themen, die anfangs unmöglich erscheinen und sich dann doch in lösbare Arbeitspakete unterteilen lassen.

Was ist mein persönlicher Anspruch?

Mich interessiert vor allem die Frage: wie kann man das (Laser-)Gerät dazu bringen, noch schneller, noch schöner, noch präziser zu schneiden/gravieren? Und welche neuen Anwendungen lassen sich damit durchführen? 

Wo liegt mein Pioniergeist?

Es müssen immer alle Varianten durchdacht werden, auch wenn sie noch so abwegig erscheinen, bevor man etwas Neues umsetzt. Im Tüfteln nach der besten Lösung für das Produkt kann ich meinem Forschungsdrang gezielt nachgehen.

Am R&D-Team schätze ich besonders:

Die enge Abstimmung der Schnittstellen mit den Softwareentwicklern läuft wie geschmiert. Das gute Meiteinander erleichtert die Realisierung hardwarenaher Software ungemein.

Etwas Persönliches über mich:

In meiner Freizeit genieße ich die Zeit mit meiner Familie und gehe besonders gerne Klettern und Bouldern.

Du willst noch mehr erfahren?

Denise

Manuel

Paul

Teresa